Blasenentzündung

Blasenentzündung

Typische Beschwerden einer Blasenentzündung sind Brennen beim Wasserlassen, Schmwerzen im Unterbauch und ständiger Harndrang. Manchmal kündigen sich die Beschwerden langsam an oder sie kommen gefühlt aus dem Nichts.

 

Entstehung und Ursachen einer Blasenentzündung

 

Entzündungen der Harnwege werden oftmals durch Bakterien ausgelöst. Häufig sind es Darmbakterien.

Von einer Infektion der Harnwege können sowohl Nieren, Harnleiter, Harnblase als auch die Harnröhre betroffen sein. Bei Männern kann zusätzlich die Prostata mit den Samenblasen sowie die Samenleiter, Hoden und Nebenhoden in Mitleidenschaft gezogen werden.

Frauen im geschlechtsaktiven Alter können häufiger unter einer Harnwegsinfektionen leiden als Männer. Der Grund hierfür ist bei Frauen die kurze Harnröhre. Durch Geschlechtsverkehr übertragene Keime können leicht in die Blase aufsteigen und dort Entzündungen verursachen. Insbesondere, wenn noch weitere Risikofaktoren wie zu wenig Flüssigkeitsaufnahme oder Kälte hinzukommen. 

Kinder können ebenfalls betroffen sein, wenn durch ein suboptimales Wischverhalten Darmbkaterien in die Blase gelangen.

Ab dem 60. Lebensjahr kommt es auch bei Männern vermehrt zu Infekten der Harnwege. Ursache ist hier hauptsächlich eine Vergrößerung der Prostata. Sie kann zu einer unvollständigen Entleerung der Blase (Restharn) führen. Dies begünstigt die Vermehrung von Keimen.

 

Risikofaktoren für Blasenentzündungen (Zystitis)

Mehrere Faktoren begünstigen das Entstehen einer Blasenentzündung:

  • Unzureichende Flüssigkeitszufuhr

Eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr führt zu häufigem Wasserlassen. Dadurch werden Krankheitserreger regelmäßig ausgespült. Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr hingegen führt dazu, dass Keime länger in den Harnwegen verbleiben. Die Gefahr einer Blasenentzündung steigt.

  • Kälteeinwirkung

Eine Unterkühlung des Körpers, z. B. durch nasse Badekleidung („Badehosen-Zystitis“) oder Sitzen auf kaltem Untergrund schwächt die Abwehrkräfte. Bakterien können sich leichter in Harnröhre und Blase ansiedeln. Ihre Vermehrung wird begünstigt.

  • Falsche Hygiene im Intimbereich

Intimsprays, zu aggressive Waschsubstanzen oder eine falsche Wischrichtung im Genitalbereich erleichtern den Keimen das Eindringen in die Harnröhre.

  • Aktives Sexleben

Häufiger Geschlechtsverkehr kann die Gefahr einer Blasenentzündung ebenfalls erhöhen. In diesem Fall spricht man umgangssprachlich auch von einer „Honeymoon Zystitis“.

  • Hormonveränderungen

Eine Veränderung des Hormonhaushaltes kann die Anfälligkeit für eine Blasenentzündung erhöhen. Gründe dafür können Schwangerschaft, die Einnahme der „Pille“ oder Östrogenmangel in den Wechseljahren sein.

 

Dauer einer Blasenentzündung

Gut und beruhigend zu wissen: Obwohl es sich meist um eine bakterielle Infektion handelt, heilt eine akute Blasenentzündung bei gesunden Frauen in der Regel ohne Komplikationen innerhalb von einer Woche ab. Entgegen früherer Empfehlungen gilt deshalb auch: Bei einer Zystitis mit nur leichten bis mittelschweren Beschwerden ist eine Therapie mit einem Antibiotikum nicht unbedingt erforderlich. Bestimmte Personenkreise wie Schwangere, Kinder, Männer, immungeschwächte Patienten oder Personen mit Grunderkrankungen wie (Diabetes oder Erkrankungen der Nieren oder Harnwege) sollten hier jedoch ggf. ärztlichen Rat suchen.

Ansonsten gibt es es eine Reihe von Möglichkeiten zur Unterstützung.

In unserer Blase tummeln sich Unmengen an Mikroorganismen


Meist verschwenden wir kaum einen Gedanken an unsere Blase. Das ändert sich schlagartig, wenn es ihr nicht mehr gut geht. Auch in unsere Blase tummeln sich Unmengen an Mikroorganismen, die u. a. für ein gutes Milieu sorgen. Es können sich aber auch „schlechte“ Mikroorganismen meist aus dem Darm ansiedeln. Deshalb kann die Strategie zum einen die bakterielle Infektion zu bekämpfen und zum anderen die Blasenschleimhaut durch sinnvolle Mikroorganismen zu stärken besonders wertvoll sein.

Blasenhygiene - damit sich Ihre Blase wohlfühlt!

Auch unsere Blase lässt sich gerne verwöhnen und die Befolgung einfacher Verhaltensregeln kann sie dabei unterstützen. Kälte ist nicht ihr Freund. Ewig den Gang zur Toilette zu verzögern, sorgt auch nicht für Begeisterung. Dagegen ist Wasser die beste Freundin, ob zum Waschen oder in großen Mengen zu Trinken.

 

Selen

Zink

Blasenentzündung

Folsäure

Immunoseneszenz

Immunsystem

Mineralstoffe & Spurenelemente

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

×

Die angegebene Payback Kartennummer ist ungültig

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€

Gutschein

Payback

Geben Sie hier Ihre PAYBACK Kundennummer ein, um mit diesem Einkauf Punkte zu sammeln

<>

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen