Erkältung oder Grippe

 

Grippe oder Erkältung: Wir klären auf

 

Die Symptome von Grippe und Erkältung ähneln sich. Und trotzdem gibt es Unterschiede, die eine Differenzierung ermöglichen. Diese und weitere wichtige Aspekte, die Dir bestimmt helfen werden, erläutern wir Dir in diesem Artikel.

 

Was ist der Unterschied zwischen Grippe und Erkältung

 

 

Vorab kann gesagt werden, dass sich der Verlauf und die Intensität einer Grippe schwerwiegender darstellen. Verschiedene Symptome ermöglichen Dir, eine eigene Einschätzung vorzunehmen.

 

Bei einer Erkältung kommt es häufiger zu Halsschmerzen und heftigem Niesen, also einem (starken) Schnupfen. Auch Husten und Heiserkeit können auftreten. Die Beschwerden "bahnen" hier sich meist langsam an.

Eine Grippe hingegen ist häufig gekennzeichnet von Muskelschmerzen, Schüttelfrost und Fieber sowie Müdigkeit und einer physischen „Schlappheit“. Die Beschwerden und ein starkes Krankheitsgefühl treten bei einer Grippe meist ganz plötzlich auf.

 

Der Hausarzt ist die erste Kontaktperson bei Verdacht auf eine Grippe, wenn

- Du schwanger bist

- Du an Diabetes oder einer Herzerkrankung leidest

- bei Dir eine Autoimmunerrankung bekannt ist

- hohes Fieber, Kopfschmerzen und/oder Brust- bzw. Unterleibsschmerzen auftreten

- Du älter als 65 bist

 

Der Unterschied liegt bei Grippe und Erkältung zudem im Erreger. Die Grippe wird durch eine bestimmte Virenart ausgelöst, nämlich durch die sogenannten Influenzaviren, auf deutsch “Grippeviren”. Für eine Erkältung können viele verschiedene Erreger verantwortlich sein. Zwar handelt es sich auch hier meistens um Viren, aber diese können aus vielen unterschiedlichen Familien stammen. Bekannt sind mehr als 100 verschiedene Viren. Ob Du an einer Erkältung oder einer Grippe erkrankt bist, ist somit unter Umständen von einem Arzt zu beuerteilen.

 

 

Was ist schlimmer - eine Erkältung oder eine Grippe?

 

 

Aufgrund der Möglichkeit, dass eine echte Grippe, auch Influenza genannt, die inneren Organe befällt, ist diese schimmer als eine Erkältung.

 

 

Wie lange sind Grippe und Erkältung ansteckend?

 

 

Erkältung und Grippe haben zwei signifikante Unterschiede:

Bei einer Grippe tritt der akute Verlauf meistens schneller ein als bei einer Erkältung, die aber bei schwächerer Symptomatik länger andauern kann. Die Grippesymptome zeigen sich ungefähr für eine Woche. Die einer Erkältung können auch zwei Wochen anhalten.

 

 

Das kann man tun bei Grippe und Erkältung

 

 

Auch in der Behandlung besteht ein Unterschied zwischen Grippe und Erkältung.

Bei einer Erkältung reicht es meistens aus, wenn Du

● für viel Ruhe und Entspannung sorgst

● ausreichend schläfst

● Stress für ein paar Tage nicht zulässt

● Dich vitamin- und mineralstoffreich mit leichter Kost ernährst

● viel Wasser sowie Tee und Säfte ohne Zuckerzusatz trinkst

 

Wenn es sich um eine Grippe handelt, sind diese Punkte alleine nicht ausreichend.

● Rezeptfreie Grippemittel können bei einem leichten Verlauf die gewünschte Genesung

herbeiführen.

● Fühlst Du Dich nach 3-4 Tagen immer noch nicht besser oder sogar schlechter, dann geh

bitte zu Deinem Hausarzt. Er weiß, ob in der Umgebung bereits Influenzainfektionen

aufgetreten sind. Ist dies der Fall, dann liegt der Verdacht auf eine Grippe sehr

nahe.

● Verschreibungspflichtige Medikamente sind dann erforderlich.

● Diese sollten bereits innerhalb von 48 Stunden nachdem die ersten Symptome auftraten,

eingenommen werden.

● Schiebe den Arztbesuch deshalb nicht auf die lange Bank.

 

 

Gegen Grippe lässt es sich gut impfen. Bei Erkältung nicht.

 

 

Eine Grippeimpfung bietet einen gewissen, aber keinen 100%-igen Schutz. Das heißt für Dich: Trotz dieser Impfung kannst Du an einer Grippe erkranken. Allerdings ist der Verlauf in vielen Fällen weniger gravierend. Andererseits berichten viele Menschen, die sich gegen eine Grippe impfen lassen, von unangenehmen Nebenwirkungen durch die Impfung, die mehrere Tage anhalten können.

Zudem musst Du wissen, dass diese Impfung, also die Impfung gegen die echte Grippe nicht gegen einen grippalen Infekt schützt.

Auch hier gilt unser Ratschlag für Dich: Zum Arzt gehen und die nächsten Schritte der Behandlung gemeinsam erarbeiten. Grippe und Erkältung sind schließlich nicht das Selbe.

Zurück zum Erkältungs-Ratgeber

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen